„BeGEISTernde“ Nachtmusik mit Chorgesang
27. Mai 2021
Fast könnte man es schon als „Großveranstaltung“ bezeichneten. Nachdem die letzte, im April geplante Nachtmusik wegen der Corona-bedingten nächtlichen Ausgangssperre ausfallen musste, konnte die 78. Nachtmusik am vergangenen Dienstagabend nun gottseidank stattfinden – und das sogar mit viel Chorgesang und vielen „be-geist-erten“ Zuhörern.

Endlich mal wieder Chorgesang...
08. Mai 2021
Gestern haben wir mit der Chorgemeinschaft St. Viktor Damme eine Maiandacht an der kleinen Kapelle in Bokern gefeiert – unter freiem Himmel, so dass wir als Chor endlich einmal wieder gemeinsam singen konnten.

Neues unter Forschungen: Der Brabanter Orgelbauer Jan van den Panhuysen
21. April 2021
Heute gibt es mal wieder ein paar kleine Orgelforschungs-Puzzleteile: Dieses Mal geht es um den Orgelbauer Jan van den Panhuysen, der in der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts in dem flämisch-brabantischen Ort Rotselaar aufwuchs, von dort nach Spanien ging und einige Jahr später in seine Heimat und ins Rheinland zurückkehrte. Die Details, die über sein Leben und Werken zusammengetragen werden können, sind zwar noch spärlich, aber nicht minder aufschlussreich über eine spannende Orgelbau-Epoche.

Orgelbauer im Kreis Olpe
19. April 2021
In der letzten Ausgabe (Folge 281, 4/2020) der Publikationsreihe „Südsauerland - Heimatstimmen im Kreis Olpe“ ist der erste Teil meines Berichts über die Orgeln im Kreis Olpe erschienen – mit Verweis auf das Internetinventar www.orgeln-im-kreis-olpe.de. In diesen Tagen ist nun der zweite Teil über die Orgelbauer im Kreis Olpe erschienen.

Vater-unser-Sonate von Herzog – oder doch Mendelssohn?
11. April 2021
Dass Komponisten manchmal bei sich selbst oder untereinander abgucken, ist ja nicht ungewöhnlich. Aber in dem Maße, wie Herzog bei Mendelssohn seine Ideen hergeholt hat, ist schon außergewöhnlich. Es geht um seine sechste Sonate: Ja, Herzogs sechste Sonate, die höchst auffällige Ähnlichkeit mit Mendelssohns sechster Sonate hat. Heute habe ich dieses Werk an der historischen Rohlfing-Orgel von 1890 in der Martin-Luther-Kirche Lemförde eingespielt.

Forschungen: Der Orgelbauer Hugo Koch
31. März 2021
Bei meinen musikwissenschaftlichen Forschungen gibt so manche kleinere Fundstücke und Recherchen, die keine Druck-Veröffentlichung im größeren Rahmen lohnen, oder auch länger angelegte Projekte, die als Online-Publikation nach und nach Form annehmen können. Der dafür jetzt eingerichtete Menüpunkt „Forschungen“ auf meiner Homepage macht dazu heute den Anfang mit einer Darstellung des Orgelbauers Hugo Koch (1899–1945), der in den 1930/40er Jahren in Köln wirkte.

Nachtmusik zur Fastenzeit
16. März 2021
Heute Abend fand die 77. Nachtmusik in der Dammer St.-Viktor-Kirche statt – auch dieses Mal wieder in Form einer musikalischen Andacht. Sie stand unter der Überschrift „Meditation“ – entsprechend ruhig und besinnlich war auch die Grundstimmung des Abends. Auf dem Programm standen vier Orgelbearbeitungen von Passionschorälen sowie in der Mitte ein meditativer Satz des französischen Komponisten Eugène Reuchsel. Den liturgischen Part hatte Kaplan Fabian Guhr, der auf gewohnt...

Dornröschen in Oldenburg
13. März 2021
Zwischen dem Forum St. Peter und der Garnisonkirche in Oldenburg befindet sich das große Gebäude des Staatl. Baumanagements Ems-Weser. Kaum einer würde hier die älteste erhaltene Orgel der Stadt Oldenburg vermuten. Und in der Tat ist das Instrument kaum jemandem bekannt. Denn die Orgel liegt schon seit rund 50 Jahren in einem tiefen Dornröschenschlaf und hat schon lange keinen Ton mehr von sich gegeben.

Fertig! Zweiter Teil der Dissertation jetzt in der Druckpublikation erschienen
09. März 2021
Ein längeres Projekt, das offiziell im Herbst 2012 seinen Anfang nahm, ist jetzt zu seinem endgültigen Abschluss gekommen: Meine Dissertationsarbeit über die Orgellandschafts Südwestfalens im 19. und frühen 20. Jahrhundert, die bereits 2017 als Online-Publikation erschien (http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:bsz:14-qucosa2-167184) und damit vorerst abgeschlossen war, ist in den vergangenen beiden Bänden der Publikationsreihe „Westfalen – Hefte für Geschichte, Kunst und Volkskunde“...

Musikalische Andacht mit Fastenpredigt
28. Februar 2021
Am heutigen Abend durfte ich einmal die Seiten wechseln: Anstatt selber Musik zu machen, war ich eingeladen, im Rahmen der diesjährigen Fastenpredigt-Reihe in unserer Pfarrei St. Viktor am Ambo zu stehen und über die Kraft der Musik in unserem Glauben zu sprechen. Den musikalischen Part übernahmen mein Kirchenmusiker-Kollege aus Twistringen, Johannes Schäfer an der Truhenorgel, die Sängerin Beate Gehrken und mit der Viola Bernhard Meyer-Berendes. Die drei hatten ein wunderbares Programm...

Mehr anzeigen